Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen - Märkischer Bote Personen PersonenMärkischer Bote
Dienstag, 6. Dezember 2022 - 14:38 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
3°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 01.01.2022

Personen | Von | 30. Dezember 2021

Max Pannasch

Max Pannasch

Mit tiefer empfundener Trauer haben die Sportler des VfB 1921 Krieschow die Nachricht aufgenommen, dass ihr Sportfreund Max Pannasch am Heiligen Abend im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Der Verein trauert um sein Ehrenmitglied und Urgestein des VfB.
Zunächst im Feldhandball aktiv, spielte Max Pannasch später erfolgreich im Krieschower Fußball. Dann widmete er sich der Nachwuchsarbeit. Sein blau-weißes Herz hatte noch Platz für einen weiteren Verein – den FC Energie Cottbus.

 

 

 

 

 

 

 

Joerg Steinbach

Jörg Steinbach

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach freut sich, dass Handwerker aus Brandenburg ab 2022 weiterhin eine Meistergründungsprämie in Anspruch nehmen können. Die Verlängerung der Richtlinie wurde am 23. Dezember 2021 in Kraft gesetzt, sie gilt bis Ende 2023. „Der Zuschuss soll beitragen, den Unternehmensbestand im Handwerk zu sichern“, erklärte Steinbach.
Die GMB Glasmanufaktur Brandenburg GmbH, Hersteller von Solar und Gewächshausglas in Tschernitz, hat seit Ende November einen Betriebsrat. Lars Günther, frisch gewählter Vorsitzender ist zufrieden. Erstmals seit der Schließung von Samsung Corning, die hier bis 2007 Fernsehbildröhren herstellten, kehrt Mitbestimmung zurück nach Tschernitz. Das neunköpfige Gremium hat seine Arbeit für die mehr als 300 Beschäftigten aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

Michael Stübgen

Michael Stübgen

Innenminister Michael Stübgen dankt allen Einsatzkräften für ihren Dienst an den Feiertagen. „Die Blaulichtfamilie kann sich auch dann nicht zurücklehnen, wenn es sonst überall in Brandenburg ruhiger wird. Den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten gilt mein herzlicher Dank.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fred Mahro

Fred Mahro

Bürgermeister Fred Mahro freut sich, dass der Europatag 2022 am 7. Mai 2022 in Guben und Gubin gefeiert wird. „Seit über 30 Jahren gestalten wir in Guben-Gubin gemeinsam Europa. Wir sind stolz, dass die Wahl auf uns gefallen ist. Das ist eine Würdigung für unsere Arbeit und eine Motivation für die kommenden Jahre.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harald Altekrüger

Harald Altekrüger

SPN-Landrat Harald Altekrüger hat Freude an den NIEDERLAUSTZ-Büchern aus dem Verlag dieser Zeitung. Die Lektüre inspiriert ihn für seine heimatgeschichtlichen Unternehmungen in Koschendorf. Darüber berichtete er den Lesern in einem Porträt im aktuellen „Lausitzmagazin“ von Jens Taschenberger.

Fotos: VfB 1921 Krieschow, CGA-Archiv, Lausitz-Magazin

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: