Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 03.09.2022 - Märkischer Bote Personen vom 03.09.2022 Personen vom 03.09.2022Märkischer Bote
Dienstag, 27. September 2022 - 12:52 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
13°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 03.09.2022

Personen | Von | 2. September 2022

Ulrich Sasse

Ulrich Sasse

Zwei Wochen vor seinem 70. Geburtstag ist am 10. August 2022 der Cottbuser Architekt Ulrich Sasse gestorben. Als Sohn des Stadtbaudirektors Günter Sasse war ihm die Berufsrichtung in die Wiege gegeben. Er lernte Baufacharbeiter mit Abitur, war aktiv im Ludwig-Leichhardt-Jugendclub am Bezirksmuseum, studierte an der Cottbuser Hochschule und ward durch Bezirksdenkmalpfleger Peter Schuster (1935-2009) früh für das bauliche Erbe inspiriert. Schon als Student gründete er eine Arbeitsgruppe Denkmalpflege und rettete die Spreewehrmühle vorm Verfall. 1986 wurde er Direktor und nach der Wende Geschäftsführer eines Betriebes der Bau- und Denkmalpflege, dann gründete er ein eigenes Architektur- und Ingenieurbüro. Viele Jahre war er Vorsitzender des Cottbuser Denkmalbeirats, konnte manchen Abriss verhindern. Sein kritisch-konstruktiver Rat wird der Stadt fehlen. Er hat erheblichen Anteil daran, dass Handwerk in der Niederlausitz wieder großes Ansehen hat und Meister wie Gesellen in ihren Innungen gleichermaßen auf Traditionspflege und gute Ausbildung setzen.

 

Horst Teuscher

Horst Teuscher

Der geborene Eckartsbergaer Horst Teuscher kam 1983 von Thüringer nach Tauer im damals Gubener Kreis und fand nach 1990 als Organisator handwerklicher Angelegenheiten seine Berufung. Als Geschäftsführer der Cottbuser Kreishandwerkerschaft und mehrerer Innungen erwarb er sich zuverlässig und immer einsatzbereit hohe Achtung. Am 31. August 2022 ist er feierlich im Meistersaal der Handwerkskammer in den Teil-Ruhestand verabschiedet worden – beschenkt unter anderem von den Spreewaldhandwerkern mit einer übergroßen wendischen Trachtenpuppe. Teuscher führt weiterhin die Geschäfte des Zentralverbandes der Deutschen Goldschmiede und Silberschmiede. Das Verbands-Präsidium ehrte ihn für seine Verdienste mit dem silbernen Sonderbecher. Diese Ehrung erhielten in 120 Jahre nur 10 weitere Personen, davon nur ein weiterer Nicht-Goldschmied. Neue Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Cottbus/Spree-Neiße ist Yvonne Zenke.

 

 

Lukas Rietzschel

Lukas Rietzschel

Bereits am Freitag, 02. 09.2022, startet das Staatstheater Cottbus mit ihrem neuen Format „Nahaufnahme“. Eine Woche vor der Theaterpremiere des Lausitz-Romans „Raumfahrer“ unterhalten sich Autor Lukas Rietzschel und Regisseurin Paula Thielecke im Foyer der Kammerbühne über ihre Generation Ost. Moderiert wird die Diskussion von Elisa Gutsche. Los geht es um 19. 30 Uhr, Karten gibt es an der Abendkasse.

 

 

 

 

Jörg Waniek

Jörg Waniek

LEAG-Personalvorstand Jörg Waniek und DB-Personalvorstand Martin Seiler schließen einen Ausbildungspakt. Vor dem Hintergrund der Strukturentwicklung in der Lausitz arbeiten Bahn und LEAG künftig noch enger zusammen. Der gemeinsame Pakt sieht eine langfristige Kooperation zur künftigen gemeinsamen Nutzung der Ausbildungsstätte am LEAG-Kraftwerk in Jänschwalde vor. Bis zum Jahr 2025 soll die DB einen Teil ihres Nachwuchses unter Federführung der LEAG in der Ausbildungsstätte Jänschwalde ausbilden. Die DB wird diese Einrichtung ab 2025 betreiben.

 

 

 

Ursula Nonnemacher

Ursula Nonnemacher

Im Rahmen ihrer „Pflege-vor-Ort-Tour“ besuchte Brandenburgs Gesundheits-Ministerin, Ursula Nonnemacher, am 25. August den Landkreis SPN. Dabei tauschte sie sich mit Landrat Harald Altekrüger zu aktuellen Themen der Region aus. Anschließend besuchte sie die Medizinische Schule am Forster Pestalozziplatz.

Fotos: J. Heinrich, Gerald von Foris, LEAG, CGA-Archiv

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: