Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen - Märkischer Bote Personen PersonenMärkischer Bote
Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 01:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
1°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 04.12.2021

Personen | Von | 3. Dezember 2021

Ralf Henkler

Ralf Henkler

Ralf Henkler, Leiter der Wirtschaftsregion Cottbus-Lausitz/ Brandenburg Süd-Ost des Bundesverbands Mittelständische Wirtschaft (BVMW), bezeichnet die Verschiebung des Kohleausstiegs auf 2030 als „ein weiteres drastisches Zeichen, wie unzuverlässig deutsche Politik geworden ist“. Gerade die Erklärung von Scholz im Sommer in Cottbus, dass an dem Ausstiegsdatum 2038 nicht gerüttelt wird, zeige dass politische Versprechen leider keinen Wert mehr haben. „Wie unzuverlässig die Energieversorgung mit regenerativer Energie ist und auch noch 2030 sein wird, sehen wir seit einigen Wochen. Die Witterungsbedingungen reduzieren die regenerative Energieerzeugung gegenwärtig auf unter 20 Prozent. Die Braukohlekraftwerke fahren auf Volllast.“

 

 

 

 

 

Ricarda Budke

Ricarda Budke

Anlässlich des Tages gegen Gewalt an Frauen besuchte die Lausitzer Landtagsabgeordnete Ricarda Budke am 25. November 2021 das Frauenhaus Lauchhammer. Dort informierte sie sich über die Arbeit der Mitarbeiter und die dringend notwendigen Sanierungen des Hauses bei Maren Krengel, Leiterin des Frauenhauses.
Cottbusverkehr-Azubi Nico Fahrentz wurde als einer der besten Auszubildenden des Abschlussjahrgangs 2020/2021 durch die IHK Cottbus geehrt. Er konnte seine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb mit Bestnote abschließen.

 

 

 

 

 

 

Marianne Kapelle

Marianne Kapelle

Marianne Kapelle aus Proschim erhielt den Landesverdienstorden durch Ministerpräsident Dietmar Woidke. 1994 gründete sie gemeinsam mit anderen Frauen den Orts-Landfrauenverband Proschim. Gemeinsam bewirtschaften die Landfrauen rund um Marianne Kapelle den Museumhof Wusk inklusive einem liebevoll angelegten Kräutergarten. Als aktives Vorstandsmitglied organisiert sie Lesungen, Vorträge, Ausfahrten und Zusammenkünfte. In Zusammenarbeit mit der Sprachschule Cottbus organisiert sie Kurse, die auch sorbisch/wendisches Liedgut, Geschichte und Traditionen vermitteln. Marianne Kapelle setzt sich im lange vom Bergbau bedrohten Ort für alternative Energiegewinnung ein.

 

 

 

 

 

 

 

Philipp Gärtner

Philipp Gärtner

Der Cottbuser Stadtverordnete (Unser Cottbus) und Klubbetreiber Philipp Gärtner hat am Dienstag, 30.11.2021, in einer rbb-Livesendung u.a. mit den Politikern Michael Müller (SPD, Berlin) und Linda Teutenberg (FDP, Brandenburg) vor einer Spaltung der Gesellschaft durch inkonsequente Corona-Politik gewarnt. Er selbst habe seinen Club bereits freiwillig geschlossen und rechne bis März mit Ausfall. Er beobachte, dass in Firmen, die bei ihm Feiern gebucht hatten, Spannungen zwischen Geimpften und Nichtgeimpften wachsen, die das allgemeine Klima der Gesellschaft schwer belasten.
Über Bundesmitteln aus dem Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ können sich Senftenberg (1,8 Millionen) und Cottbus (2,25 Millionen) freuen. Darüber informieren die direkt gewählten SPD-Bundestagsabgeordneten Hannes Walter (OSL) sowie Maja Wallstein (Cottbus/SPN). „Der Bund bewilligt erste Maßnahmen aus dem Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“, das mit insgesamt 250 Millionen Euro ausgestattet ist und wir sind dabei“, freut sich Hannes Walter.

Fotos: BVMW, Peter-Paul Weiler, V.Tanner, J.Heinrich

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: