Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 30.04.2022 - Märkischer Bote Personen vom 30.04.2022 Personen vom 30.04.2022Märkischer Bote
Sonntag, 3. Juli 2022 - 06:56 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkenlos
14°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 30.04.2022

Personen | Von | 29. April 2022

Goedele Mattyssen

Goedele Mattyssen

Mit einem „süßen Willkommensgruß“ will das Team der Hornoer Confiserie Felicitas um Goedele Matthyssen sprachliche Barrieren überwinden. Gemeinsam mit Karina Henseleit vom Startup „Berührungspunkte“ wurde eine Schokoladentafel für Geflüchtete aus der Ukraine kreiert. Sowohl innen als auch auf der Außenseite des Glücksbringers stehen Vokabeln in ukrainischer und deutscher Sprache. Die Tafeln werden in den Filialen in Cottbus, Dresden und Potsdam sowie im Online-Shop der Confiserie Felicitas verkauft. Vom Erlös werden 2 Euro pro Tafel an das Ukrainenetzwerk Cottbus gespendet.

 

 

 

Martin Fromme

Martin Fromme

Am Donnerstag (03.05.2022) gastiert ab 19.30 Uhr der Kabarettist Martin Fromme im SpreeKino in Spremberg. Karten zum Preis von fünf Euro gibt es ab sofort online oder an der Kinokasse. „Besser Arm ab als arm dran“ ist ein Slogan Frommes. Vor allem Nicht-Behinderte werden bei ihm auf die Arme genommen, Behinderte aber auch. Der Mann, der seit 1986 die Bühnen Deutschlands für sich entdeckt und einen Umgangsratgeber geschrieben hat, macht nun Station an den schönsten barrierefreien Orten Deutschlands – also auch im SpreeKino.

 

 

 

 

 

Hellmuth Henneberg

Hellmuth Henneberg

Am 9. Mai, 19 Uhr, plaudert der beliebte Fernsehmoderator Hellmuth Henneberg in der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus erstaunlich offen aus dem familiären Nähkästchen. Beim abendlichen Bier am Gartenfeuer war ihm die weibliche Mitbewohnerin seines Hauses aufgefallen. Gerade auf der Suche nach einer neuen Aufgabe begann er mit der Beobachtung seiner Ehefrau, tippte seine Entdeckungen heimlich in den Laptop und veröffentlichte diese sogar. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Reservierungen sind möglich unter Telefon 0355 38060-24 oder über die Website.

 

 

 

 

Jürgen Türk

Jürgen Türk

Am 18. Mai ab 19 Uhr haben die Gemeinde Kolkwitz und die Gemeindebibliothek das Kolkwitz-Center für eine Begegnung mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten i.R. Jürgen Türk reserviert. Er liest aus seinem Buch „Wir sollten reden“ und will mit seinen Gästen über ein Stück Zeitgeschichte sprechen, das er einige Jahre lang maßgeblich mitgestalten konnte. Als „Vater der BuGa“ in Cottbus, der ersten in Ostdeutschland, steht sein Name schon in Geschichtsbüchern. Der Eintritt ist frei.
Die Ströbitzer Jugend hat sich eine neue Führungsspitze gewählt. Jugendchefin ist jetzt Marieka Schötz. Unterstütz wird sie durch Franziska Ruben (Stellvertreterin), Tim Gramkow (Kassenwart) und Pauline Gramkow (Schriftführerin). Dem bisherigen Jugendchef Max Behla dankten sie für sein Engagement.

 

 

 

Uschi Brüning

Uschi Brüning

Am Sonntag (01.05.), 19.30 Uhr, gastieren im Großen Haus des Staatstheaters Cottbus Uschi Brüning und das Günther Fischer-Quintett. Die Grand Dame des German Jazz und Bandleader und Komponist Günther Fischer haben Mitte der Siebzigerjahre ein sensationelles Studioalbum eingespielt. 1973 erschien in der DDR die Amiga-LP „Uschi Brüning und das Günther Fischer-Quintett“. Nun geben die Musiklegenden ein Live-Comeback, das begeistern dürfte. Beteiligt am spektakulären Comeback sind die Bandmusiker Rüdiger Krause (Gitarre), Tom Götze (Bass), Matthias Bätzel (Piano) und Wolfgang Schneider (Schlagzeug). Das Publikum erwartet ein Abend mit Blues, Gospel, Swing und modernen Jazz.

Fotos: CGA-Archiv, SpreeKino, Hossein Nankali, CGA-Archiv, Ekkehart Nupnau

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: