Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Ratgeber Bauen und Leben: Der Frühling zieht ins Haus - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 24. Mai 2019 - 21:04 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
21°C
 

Anzeige

Ratgeber Bauen und Leben: Der Frühling zieht ins Haus

5. April 2019 | Von | Kategorie: Bauen & Leben |

Ordnung und Sauberkeit, warme Töne und Blumen vertreiben den Winter.

Ratgeber Bauen und Leben: Der Frühling zieht ins Haus

Wenn’s im Garten grünt und blüht, sollte ein Teil der stimmungsreichen Frische auch ins Haus einziehen. Von vielen Blühgehölzen lassen sich ohne Schaden für das Gewächs Zweige schneiden. Aber auch im Interieur sollten die hellen Farben den Vorzug erhalten | Foto: SAX

Region (MB/lb). Draußen erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf und auch das traute Eigenheim kann frischen Wind vertragen. Für die einen ist es ein ausgiebiger Frühjahrsputz, für die anderen ein Tapetenwechsel oder sogar die komplette Sanierung der Küche. Doch auch kleine Veränderungen im Detail können eine andere Raumwahrnehmung hervorrufen.
Das Haus oder die Wohnung von den Spuren des Winters bereinigen, gehört für viele zum Frühling dazu. Schmutz, Staub und Spinnweben sind nicht gern gesehen. Sie stören das Raumklima und wirken sich negativ auf das Gemüt und Gesundheit aus. Es wird aber nicht nur geputzt, sondern auch entrümpelt. Ungenutzte oder defekte Gegenstände, kaputte Möbel oder ungetragene Kleidung sollten ebenfalls entsorgt werden. Das schafft Platz für Neues. Wieso nicht auch den Frühling ins Wohn- und Esszimmer bringen. Mit ein paar Frühlingsblühern wie Tulpen, Hyazinthen und Narzissen oder ein paar Zweige der Forsythie bleiben auch an regnerischen Apriltagen die Frühlingsgefühle erhalten. Ob von der Decke hängend, auf dem Fensterbrett oder als Tischdekoration bringen die farbenfrohen Blüten Leben ins Zimmer. Generell setzen viele auf Natürlichkeit innerhalb der eigenen vier Wände, dabei greift man am besten auf Möbelstücke aus
regionalen Holz zurück. Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit treffen auf Stil und Robustheit. Dabei gilt je haptischer und grober die Kommode oder der Beistelltisch, desto natürlicher die Wirkung.
Mit der richtigen Wandfarbe zieht der Frühling ebenfalls in die eigenen vier Wände ein. Pastelltöne in unterschiedlichen Nuancen, sogenannte Eiscremefarben bringen Licht und Wärme in den Raum. Diese Farben können sowohl für sich alleine stehen als auch in Kombination mit Beige, Grau oder warmen Weißtönen eingesetzt werden. Auch die Trendfarbe Blau verleiht Räumen ihren eigenen Charme. Wichtig bei der Farbauswahl ist auch immer die erzielte Wirkung. Helle Töne sowie Pastellfarben wirken beruhigend. Entschleunigung und Gemütlichkeit sind das A und O beim Slow Living, das durch diese Farbwahl unterstützt wird.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren