Mittwoch, 15. August 2018 - 07:22 Uhr | Anmelden

Anzeige

Fussball-Liga 4: Energie kürt Fußballer des Jahres

2. März 2018 | Von | Kategorie: FC Energie Cottbus |

Fabio Viteritti verteidigt Titel/Spiel gegen den BFC Dynamo abgesagt.

In der vergangenen Woche siegte Energie Cottbus souverän mit 3:1 gegen Germania Halberstadt. Noch vor dem Anpfiff ehrte das Präsidium des FC Energie die „Medaillenplätze“ zur Energiefußballer des Jahres 2017 Wahl auf dem Rasen. Fabio Viteritti verteidigte hierbei seinen Titel aus dem Vorjahr und verwies Maximilian Zimmer und Streli Mamba auf die Plätze zwei und drei.
Anschließend ging es ins Spiel und dieses startete furios. Augenscheinlich beflügelt vom dritten Platz setzte sich Streli Mamba nach nicht einmal drei Minuten gegen den VfB-Keeper durch und schob zur frühen Führung ein. Tim Kruse legte dem Torjäger auf. Der „Fußballer des Jahres“ hingegen bekam nach gut zehn Minuten einen Ellenbogen ins Gesicht und musste längere Zeit behandelt werden. Vor der Halbzeitpause führte ein Konter zum Eigentor des Gegners, sodass Energie mit einer 2:0 Führung in die Kabine ging. Der FC Energie zeigte sich zu Beginn auch im zweiten Spielabschnitt torhungrig und erspielte sich Chance um Chance. Streli Mamba, Lasse Schlüter und Marcelo de Freitas hätten frühzeitig erhöhen können. Nach gut einer Stunde war es dann soweit und Maximilian Zimmer gab sein Comeback und kam für Alexander Siebeck ins Spiel. Somit war nun auch der dritte vor dem Spiel geehrte FCE-Kicker auf dem Feld. Aus unerklärlichen Gründen ließ der FCE fortan die Zügel lockerer, war nicht mehr so zielstrebig in seinen Aktionen und ließ den zehn VfB-Spielern zunehmend mehr Räume zur Entfaltung. Streli Mamba verwertete das Zuspiel von Lasse Schlüter, der sich im Strafraum „durchtankte“, mit der Fußspitze zum 3:0 (80.). Das Debüt von Kevin Rauhut endete leider nicht mit einem „Zu Null“, denn der in dieser Saison beste Halberstädter Angreifer Florian Beil hatte etwas dagegen. Er nahm nach einer Flanke das Leder volley aus der Luft und hämmerte den Ball ins Tor (83.).
Das Auswärtsspiel des FC Energie Cottbus beim BFC Dynamo am Sonntag, 04. März ist abgesagt.
Aufgrund der anhaltenden Witterungsbedingungen und dem damit verbundenen tiefen Frost im Rasen des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks wurde die Platzanlage durch den Senat für Inneres und Sport der Stadt Berlin gesperrt.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren