Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Personen: 15./16. Dezember 2018 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 31. Oktober 2020 - 14:05 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
14°C
 

Anzeige

Personen: 15./16. Dezember 2018

14. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Personen |

 

Der wissenschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag, Prof. Dr. Michael Schierack, kritisiert die Rot-Rote Haushaltspolitik. „Bei imensem Aufwuchses (der Landeshaushalt steigt um 8,8 Prozent) und dem Eingriff in die finanzielle Reserve des Landes steigen die Mittel für unsere Hochschulen nicht im gleichen Maße. Im Gegenteil: 16 Millionen Euro weniger kommen jährlich aus dem Hochschulpakt. Besonders betroffen wird die zwangsfusionierte BTU sein.“
Karin Langguth und ihr Team der Aufbereitung für Medizinprodukte (AEMP) der Thiem-Service GmbH, ein Tochterunternehmen des CTK, bekam vom TÜV Rheinland erneut die besonders hohe Klassifizierung „kritisch C“ zertifiziert.
Am Montag tagt um 18.30 Uhr in der Aula der Grund- und Oberschule „Mina Witkojc“ in Burg der Amtsausschuss. In der öffentlichen Sitzung findet die geheime Wahl des neuen Amtsdirektors statt, der für eine Dauer von acht Jahren gewählt wird. Zur Wahl stehen der 43-jährige Kolkwitzer Tobias Hentschel, der derzeit Fachbereichsleiter der Bauverwaltung in Kolkwitz und Stellvertreter des Kolkwitzer Bürgermeisters ist, sowie Matthias Remus. Der 45-jährige Rathenower ist derzeit Amtsleiter Bau- und Ordnungsamt bei der Stadtverwaltung Rathenow.
Der FC Energie Cottbus e.V. hat die zukünftige Zusammensetzung seiner Vereinsgremien – Präsidium und Verwaltungsrat – auf den Weg gebracht. Die personellen Veränderungen werden per 1. Januar 2019 wirksam. Mit Werner Fahle wird eines der bisherigen Präsidiumsmitglieder das Amt des Präsidenten übernehmen. Somit wird der seit 2016 amtierende Vizepräsident Nachfolger des zum 31. Dezember 2018 ausscheidenden Präsidenten Michael Wahlich.
Spremberg trauert: Die bekannte und beliebte Spremberger Malerin und Volkskünstlerin Irmgard Kuhlee ist vergangenen Sonntag im Alter von 91 Jahren gestorben. Nach der Schulzeit lernte sie zunächst Fotografin in Cottbus. Ein Studium für Kunst und Malereischloss sie 1979 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden ab. Ab 1980 arbeitete sie freiberuflich als Malerin, Grafikerin und Textilgestalterin. Im Werkverzeichnis „Zeitenlauf“ sind 789 Malereien und Zeichnungen aufgezählt. Ihr größtes Gemälde ist ,,Die ausgezeichnete Brigade“.
Der Cottbuser Finanzrichter und SPD-Stadtverordnete Markus Möller ist vom Landtag zum Präsident des Landesverfassungsgerichts bestimmt worden. Verwiesen wird auf seine Erfahrung als Verwaltungsrichter. Sein Mandat als Stadtverordneter wird er jetzt zurückgeben.
Der Cottbuser Alt-OB und frühere Strukturminister Frank Szymanski hat sich am CTK einer Bandscheiben-OP unterzogen und ist wieder gut in Form. An der renommierten Cottbuser RehaVita wird er jetzt eine ambulantes Reha-Programm absolvieren.

 

Fotos: CGA-Archiv, CTK, Jürgen Heinrich




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren