Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 04.02.2023 - Märkischer Bote Personen vom 04.02.2023 Personen vom 04.02.2023Märkischer Bote
Montag, 4. März 2024 - 15:40 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
11°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Personen vom 04.02.2023

Personen | Von | 3. Februar 2023

Andreas Pfeiffer

Andreas Pfeiffer

Am Dienstag übergab Andreas Fredrich nach 16 Jahren als Bürgermeister der Stadt Senftenberg im Rahmen einer Festveranstaltung im Theater neue Bühne sein Amt an Andreas Pfeiffer, der im Oktober mit Wirkung ab 1. Februar zum neuen Bürgermeister der Stadt gewählt wurde. OSL-Landrat Siegurd Heinze verabschiedete Herrn Fredrich in den Ruhestand und dankte seinem langjährigen Arbeitskollegen: „30 Jahre in der Region, davon zwei Jahre in der Kreisverwaltung und 28 Jahre in der Stadtverwaltung, 16 Jahre davon als Bürgermeister, zuvor Beigeordneter – eine Vita, die sich sehen lassen kann.

Andreas Fredrich

Andreas Fredrich

Bürgermeister Fredrich hat die Stadtentwicklung vorangebracht, hat ihr Entwicklung und Schub gegeben, hat die Kreisstadt Senftenberg zu einer Universitäts-, Hafen- und Weinstadt entwickelt. Der Stadtumbau wurde vorangebracht, das Theater gestärkt, das Amphitheater eingeweiht, der Koschener Kanal als schiffbare Verbindung nach Sachsen gebaut und vom Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg übernommen. Senftenberg als zweitgrößte Stadt im Süden Brandenburgs genießt einen hohen Grad der Anerkennung. Es ist eine Stadt, in die man gern fährt, in der man gern wohnt, Urlaub macht, lebt und auch arbeitet. Hieran hat Herr Fredrich einen maßgeblichen Anteil.“

 

 

Jannis Fuchs

Jannis Fuchs

Defensivspieler Jannis Fuchs wechselt mit sofortiger Wirkung vom SV Babelsberg 03 zum VfB 1921 Krieschow. Der in Cottbus geborene und beim FC Energie ausgebildete Kicker verstärkt den VfB in der Winterpause. Jannis kann in vielseitig eingesetzt werden, so kam er unter anderem zu sechs Einsätzen als Verteidiger im Team des Regionalligisten Babelsberg. Der 1,89 große Spieler erlernte das Fußballspielen beim FC Energie Cottbus, seit der F-Jugend kickte er beim Ortsnachbarn. In der U17 und U19 Bundesliga kam er in 21 Spielen zum Einsatz und erzielte dabei drei Treffer. „Wir freuen uns, mit Jannis einen weiteren Lausitzer Spieler im Team und beim VfB begrüßen zu dürfen“, so Marketing-Vorstand Marcel Ohnrich.

 

 

Hildegared Woithe

Hildegared Woithe

Mit 99 Jahren ist jetzt nach einem erfüllten Leben die Stöbitzerin Hildegared Woithe friedlich eingeschlafen. Nach einer OP am Herzen hatte sich die Hochbetagte gut erholt und fühlte sich in der AWO-Senioren-Wohnstätte in der Cottbuser Clara-Zetkin-Straße wohlumsorgt. Hildegard Woithe war aktives Mitglied des Bürgervereins Ströbitz und galt den Bewahrern der Traditionen des Ortes als zuverlässige Zeitzeugin – optimistisch, hellwach und den Dingen des Lebens zugetan bis zur letzten Stunde.

 

 

 

 

Fred Mahro

Fred Mahro

Gubens Bürgermeister Fred Mahro lädt alle Gubener Unternehmer anläss-lich des Unternehmertreffens zum Stammtisch am Donnerstag, 16. Februar, um 18 Uhr in den Ausstellungsraum der Alten Färberei (Gasstraße 4, Guben) ein. Rückmeldungen sind unter Tel.: 03561/ 6871-1052 oder E-Mail: ziethmann.s@guben.de erwünscht.
Bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart erkämpften sich die beiden Spremberger Topathleten vom KSC ASAHI Maximilian Standke und Luc Meyer jeweils die Bronzemedaille.

Fotos: Steffen Rasche, VfB Krieschow, CGA-Archiv

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: