Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Neues Vereinshaus für Cantdorf - Märkischer Bote Neues Vereinshaus für Cantdorf Neues Vereinshaus für CantdorfMärkischer Bote
Samstag, 20. Juli 2024 - 17:12 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
30°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Neues Vereinshaus für Cantdorf

Spremberg | Von | 22. Dezember 2023

Bauvorhaben soll 2024 fertig werden / Baukosten über 1 Millionen Euro schwer.

Grundsteinlegung Vereinshaus Cantdorf 14.12. 3

Das neue Vereinshaus wird auch die angrenzende Kindertagesstätte unterstützen. Die Cantdorfer Kinder freuen sich bereits auf mehr Platz in der Kita F: Stadt Spremberg

Spremberg-Cantdorf (MB). Am 14.12., erfolgte die Grundsteinlegung für das Vereinshaus im Spremberger Ortsteil Cantdorf. Das neue Vereinsgebäude soll neben der Daseinsvorsorge ergänzend auch der Nutzung der daneben befindlichen Kindertagesstätte dienen. Diese hat auf Grund ihrer räumlichen Gegebenheiten aktuell keine Möglichkeiten, ihr Konzept als Kneippkindergarten in Gänze umzusetzen. Dies beinhaltet neben der Hydro- und der Phytotherapie auch die Bewegungstherapie. Letztere kann mit diesem Ergänzungsbau den 45 Kindern nun regelmäßig und auch bei schlechten Witterungsbedingungen angeboten werden. Im Vergleich zu anderen Vereinsgebäuden und Gemeinschaftshäusern vereint das Cantdorfer Vereinshaus in seiner konzeptionellen Nutzung alle Generationen unter einem Dach. Es ist somit ein Haus mit Modellcharakter, welches auch Menschen in gemeinschaftlichen Veranstaltungen vom Kindergarten- bis zum Seniorenalter zusammen bringt.
Derzeit finden im Ortsteil Cantdorf die Vereinsarbeit (5 Vereine mit bis zu 95 Mitgliedern) sowie ehrenamtliche Tätigkeiten, wie die des Ortsbeirates (Ortsbeiratssitzungen, Heimatabend, Mitglieder- und Einwohnerversammlungen), in einem 15 Quadratmeter großen Vereinsraum innerhalb der Kindertagesstätte und in der im Ortsteil befindlichen Gaststätte „Zur Linde“statt.
Die Kosten des über 300 Quadratmeter großen Bauvorhabens betragen über 1.200.000 Euro. Durch eine Förderung des Landes Brandenburg beträgt der Eigenanteil der Stadt Spremberg etwas mehr als 300 000 Euro. Die Fertigstellung ist für den 31. August 2024 geplant.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: