Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Weihnachtsausstellung in Spremberg bis Februar 2019 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 11. Dezember 2018 - 14:29 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Stark bewölkt
3°C
 

Anzeige

Weihnachtsausstellung in Spremberg bis Februar 2019

7. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Spremberg |

An die schönsten Kinderbücher der DDR erinnert die neue Weihnachtsausstellung in Spremberg.

Spremberg (MB). Spielen Bücher im Zeitalter von Computer, Internet und Smartphone für Kinder noch eine Rolle? Egal in welchem Alter die Kinder sich befinden, Bücher sollten stets in ihrem Leben dazu gehören. Das fängt mit der Gutenacht-Geschichte bei den Kleinen an, geht über die Bilderbücher oder den ersten, verständlich und einfach gehaltenen Sachbüchern für das Vorschulalter bis zu den fesselnden Abenteuer-Büchern im fortgeschrittenen Lesealter. Liebevoll gestaltete Kinderbücher sollten deshalb von Anfang an in keinem Kinderzimmer fehlen.
Das Niederlausitzer Heidemuseum in Spremberg, Kreismuseum des Landkreises Spree-Neiße, gibt mit seiner diesjährigen Weihnachtsausstellung einen Einblick in die breite Palette der in der DDR erschienen Kinderbücher.
Dabei sind solche bekannten Buchautoren wie Elizabeth Shaw oder Hanna Roth-Schaberschul sowie die Illustratoren Gerhard Lahr und Werner Klemke, aber auch Ingeborg Meyer-Rey mit einer Auswahl ihrer hervorragenden Kinderbücher vertreten. Natürlich dürfen auch die unterhaltenden Geschichten der Abendgrußdarsteller Pittiplatsch und Schnatterinchen, Fuchs und Elster oder das Sandmännchen nicht fehlen. Doch auch die Erinnerungen an Meister Nadelöhr werden bei den Großeltern geweckt werden.
Zirka 200 Kinderbücher werden bis 24. Februar 2019 zu sehen sein. Sie können nur einen kleinen Einblick in die Vielfalt der Themen geben, sollen aber gleichzeitig auch anregen, in der Weihnachtszeit selbst wieder einmal zum Buch zu greifen.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren