Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Region: Für gesundes Gemüse - Märkischer Bote Region: Für gesundes Gemüse Region: Für gesundes GemüseMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Mai 2024 - 12:40 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Region: Für gesundes Gemüse

Ratgeber, Bauen & Leben | Von | 3. Juli 2020

Pflanzen stärken ohne Chemie

Gemuese

Richtig angebautes Gemüse ist weniger anfällig für Schädlinge. Dabei helfen ein optimaler Standort, durchdachte Mischkulturen und natürliche Gemüsestreumittel Foto: txn

Region (txn). Gemüse selbst anzubauen, liegt im Trend. Das wissen aber auch etliche Schädlinge, die im Nutzgarten einen reich gedeckten Tisch vorfinden.
Wer seine Pflanzen schützen möchte, kann oft einfache Maßnahmen ergreifen, um Schädlinge vom Gemüse fernzuhalten. Der Pflanzenschutz beginnt bereits bei der Wahl des richtigen Standorts. Pflanzen, die an den falschen Stellen wachsen, sind schwach, werden schneller krank und sind leichte Beute für Schädlinge. Daher empfiehlt sich eine zusätzliche Stärkung der Pflanzen: BioKraft GemüseStreumittel beispielsweise kräftigt sie gegen Bodenschädlinge. Bei Anpflanzugen von Gemüsesorten in Mischkultur, wie Möhren, Zwiebeln, Sellerie sowie Blumenkohl, Rote Bete und Knoblauch schützen sich die Pflanzen dann gegenseitig vor einigen Krankheiten oder Schädlingen. Gegen Blattläuse helfen beispielsweise die Larven der Florfliege. Außerdem: „Kupferband an Töpfen, Kästen oder Hochbeeten hält Schnecken fern“, weiß Sabine Klingelhöfer von Neudorff, dem Spezialisten für naturgemäßes Gärtnern.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: