Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Cottbus: Flächen mit Konzept? - Märkischer Bote Cottbus: Flächen mit Konzept? Cottbus: Flächen mit Konzept?Märkischer Bote
Donnerstag, 30. Mai 2024 - 02:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
17°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Cottbus: Flächen mit Konzept?

Cottbus | Von | 11. Oktober 2019

Information zur neuen Gewerbeflächenstrategie

Straße

Gewerbeflächen im Cottbuser Norden – für Uneingeweihte mehr als rätselhaft. Die soeben asphaltierte Straße, begleitet von hohen Leuchten rechts und teuren Alleebäumen links, führt ins Nichts. Sie ist zudem gesperrt. Zum Zwecke des Naturschutzes? Gleich nebenan liegt die riesige Freifläche mit dem Namen TIP, was wohl soviel heißt wie Technologie- und Industrie-Park. Rumänische Arbeitskräfte haben dort Solarplatten installiert. Aber sonst…? Die Stadt informiert kommende Woche über ihre Gewerbeflächen. Siehe Beitrag links. Foto: J. Hnr.

Cottbus (MB).Die Stadt hat ihr Konzept zur Gewerbeflächenentwicklung überarbeitet. Gemeinsam mit dem beauftragten Büro stellt der Fachbereich Stadtentwicklung die Ergebnisse kommenden Dienstag (15.10.) in einer öffentlichen Veranstaltung vor. Sie beginnt 17 Uhr im Saal des Stadthauses am Erich Kästner Platz 1 (Bahnhofstraße).
Die gewerblichen Bauflächen wurden jetzt im Hinblick auf ihre Zukunftsfähigkeit überprüft. Sie wurden bewertet, inwieweit sie den Anforderungen im Strukturwandel gerecht werden. Während der Informationsveranstaltung gibt es die Gelegenheit, über das Flächenkonzept zu diskutieren.
Die Untersuchung zum Gewerbeflächenangebot habe, so heißt es in einer Presmeldung, gezeigt, dass eine verbesserte Informationsgrundlage helfen könnte, ein Gewerbeflächenmanagement erfolgreich umzusetzen. Nur wenn Klarheit über den gewerblichen Flächenbedarf besteht und die Flächenangebote der Stadt transparent sind, lasse sich die Vermarktung der Gewerbeflächen angebotsorientiert gestalten.
Aktuell haben Bürger, insbesondere Anlieger rund um den früheren Flugplatz, wo zahlreiche sanierte ehemalige NVA-Gebäude leer stehen und ein Sportplatz zuwächst, den Eindruck, dass Gewerbeflächen-Management „Geheimsache“ sei. Über die Art einzelner Nutzungen werde nicht informiert.
Dagegen heißt es in der Einladung zur öffentlichen Informationsveranstaltung: „Mit dem Gewerbeflächenkonzept und dem digitalen Informationssystem soll die Flächendisposition in der Stadt soweit vorbereitet werden, dass die anfragenden Unternehmen ein auf die nachgefragte Qualität und Quantität passgenau abgestelltes Angebot kurzfristig erhalten können.“ Es war allerdings davon auszugehen, dass dies mindestens seit 20 Jahren genau so funktioniert.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: