Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Hänchen ist wieder im Enduro-Fieber - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 14. Oktober 2019 - 07:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
15°C
 

Anzeige

Hänchen ist wieder im Enduro-Fieber

4. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Sport, Top-Themen |

Spannende Rennen beim ADAC-Enduro-Cup für Groß und Klein am 13. Oktober am Weinberg

Hänchen ist wieder im Enduro-Fieber

Auch Dion Zachow ist am nächsten Sontag wieder am Start

Hänchen (MB/jk). Auf der auf der Traditionsstrecke Am Weinberg steigen die Spannung und die Vorfreude sowohl bei den Aktiven als auch bei den Gästen, denn am 13. Oktober stehen wieder mehrere Stunden Enduro-Wettkämpfe auf dem Programm: Es werden der 6. Lauf zum ADAC‐Enduro‐Cup Berlin‐Brandenburg 2019 und der 7.Wertungslauf zum ADAC‐ Enduro‐ KIDS-Cup Berlin‐Brandenburg 2019 gefahren.
Beim Enduro-Fahren geht es weniger um die Geschwindigkeit, sondern um die Ausdauer und Zuverlässigkeit von Motorrad und Fahrer – daher auch die längere Wettkampfzeit.
Um bei Rennen jedoch einen eindeutigen Sieger zu ermitteln, befinden sich auf den Etappen Sonderprüfungen. Hier wird auf Bestzeit gefahren.
Der ADAC Enduro Cup bietet Breitensport pur. Die Motorräder sind Serienmaschinen, das Starterfeld steht für jeden offen – dementsprechend groß ist die Zahl der Teilnehmer.
„Die Kids starten bereits um 8 Uhr, Gefahren wird in den Klassen 50ccm, 65ccm und 85ccm. Wir erwarten ungefähr 40 Starter.“, so Michael Buder vom MSC Hänchen.
„Favorit in der 50er Klasse ist Willi Süßmuth aus Hänchen. Er führt die Meisterschaft an und wurde vor 14 Tagen in dieser Klasse schon sächsischer Meister. Seine Schwester startet in der 65er Klasse und wurde in Sachsen Siegerin der Ladys Wertung. In der 85er Klasse startet mit Felix Melnikoff ein weiter Favorit auf den Titel. Nachdem er im letzten Jahr Meister in der 65 Klasse wurde läuft es in diesem Jahr bei den 85ern genauso gut. Auch er wurde sächsischer Meister.“
Komplettiert wird das Starterfeld von den ebenfalls für den MSC Hänchen startenden Kimi und Benedikt Ahrens sowie Janek Chmell und Dion Zachow.
Bei den Kids beträgt die Fahrzeit sechzig Minuten. Der Start für den Enduro-Cup erfolgt dann gegen 10 Uhr. Die Fahrzeit beträgt hier 3 Stunden.
In den Soloklassen und Teams werden etwa 120 Fahrer an den Start gehen. In die Wertung fließen die in der Zeitvorgabe erzielten Runden sowie eventuelle Strafen.
Übrigens: Motorsportfans sollten sich auch schon mal den 29.März 2020 vormerken, denn dann wird in Hänchen die Deutsche Meisterschaft für Seitenwagen und Quads ausgetragen. Und „Erste Hilfe gegen Hunger und Durst“ ist natürlich auch abgesichert.

Hänchen ist wieder im Enduro-Fieber

Enduro-Fahren erfordert Kraft, Konzentration und Balancegefühl. Auch bei den Wettkämpfen steht neben dem Kampfgeist bei den kleinen und großen „Stollenrittern“ vor allem eines im Vordergrund: der Spaß am Motorradfahren im Gelände Fotos: MSC Hänchen




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren