Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Elf Verletzte nach Brand in Spremberg - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 27. Mai 2019 - 15:08 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
22°C
 

Anzeige

Elf Verletzte nach Brand in Spremberg

16. August 2018 | Von | Kategorie: Spremberg |

Elf Verletzte nach Brand in Spremberg

Nachdem am Montag eine Wohnung im Stadtteil Trattendorf brannte (Foto) und am Dienstag das Spremberger City-Center evakuiert werden musste, weil ein Großcontainer in Flammen stand, brannte es nun in der Nacht zum Donnerstag abermals. Gegen 23 Uhr brannte die Wohnung eines 48-Jährigen in der Spremberger Straße des Kindes aus bisher unbekannter Ursache. Laut Polizeiangaben wurden sieben Menschen verletzt. Wie die Pressestelle der Polizei mitteilt, war das Feuer nach ersten Erkenntnissen in der Wohnung eines 48-Jährigen Mieters ausgebrochen. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Mann in eine Klinik. Einem Nachbarn war es gelungen, den schwerverletzten Mann aus der brennenden Wohnung zu befreien Foto: Detlef Bogott

Um 20.56 Uhr sind am Montagabend die Brandbekämpfer in Spremberg ausgerückt. Grund war, wie die Leitstelle Lausitz vermeldete ein Wohnungsbrand in einer Wohnung im Adolf-Diesterweg-Ring in Trattendorf. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand die Küche lichterloh in Flammen. Die Evakuierung der acht Wohnungen stand als oberste Priorität auf
dem Plan der Einsatzleitung. Unter den elf Verletzten ist auch ein Schwerverletzter, der nach Berlin verlegt wurde. Insgesamt waren fünf Einsatzfahrzeuge mit
20 Kameraden der Spremberger Wehr vor Ort. Für den Beschuldigten heißt es jetzt vorerst Quartier im Garten zu beziehen, denn seine Wohnung ist nach dem Brand unbewohnbar. Es war für die Spremberger Feuerwehrleute der dritte Einsatz an diesem Tag. D. Bogott




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren