Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen 7./8. Mai 2016 - Märkischer Bote Personen 7./8. Mai 2016 Personen 7./8. Mai 2016Märkischer Bote
Mittwoch, 17. August 2022 - 18:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter bis wolkig
33°C
 
epaper
Anzeigen

Personen 7./8. Mai 2016

Personen | Von | 6. Mai 2016

Am Montag hat Nidal Mansour seine Arbeit als Chefarzt der Klinik für Geriatrie in der Lausitz Klinik Forst aufgenommen. Nidal Mansour studierte in seinem Heimatland Syrien an der Universität Damaskus Medizin. Ab 1998 hat er seine Ausbildung in Deutschland fortgesetzt. Er ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin sowie Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie. Weiter verfügt er über die Zusatzbezeichnungen Manuelle Medizin, Akupunktur, Spezielle Schmerztherapie, sowie Palliativmedizin.
Energies Urgestein, Ralf Lempke, der im Abstiegskampf in diesem Jahr als neuer Teammanager und Marketingleiter des Lausitzer Drittligisten vorgestellt wurde, feierte am Diens-tag 60. Geburtstag. Der einstige Kapitän der Rot-Weißen wünscht sich zum Ehrentag nichts mehr als reichlich Punkte zum Klassenerhalt.
Grund zur Freude herrschte in dieser Woche beim BTU-Präsidenten Prof. Dr. Jörg Steinbach. Die BTU Cottbus-Senftenberg erzielt im aktuellen CHE Hochschulranking, das im neuen ZEIT Studienführer 2016/17 veröffentlicht wird, sehr gute Bewertungen in dem Fach Architektur. Bei den Kriterien Abschluss in angemessener Zeit und Internationale Ausrichtung wird jeweils die Spitzengruppe erreicht. Wermutstropfen: Im Schlussfeld liegt der Fachbereich bei den Forschungsgeldern.
Vor nahezu einem Jahr haben sich zehn Cottbuser zusammengefunden, um für das Glad-House Cottbus einen gemeinnützigen Förderverein zu gründen. Die Cottbuser Frauenärztin Dr. Gabriela Willbold wurde nun einstimmig als Gründungsvorsitzende gewählt. Die Mitglieder des Fördervereins, Kerstin Kircheis, Donald Saischowa, Kathrin Krautheim, Renate Hellmann, Ines Göbel, Heidi Fischer, Hana Hlásková, Silvia Hagen, und Eberhard Nahly sind selbst bekennende Glad-House-Fans und dem Haus seit Langem durch ihre Besuche oder als kreative Akteure verbunden.
Seit Anfang April ist Konstantin Steiniger neuer Werks- und Produktionsleiter bei Trevira in Guben. Der Familienvater bringt langjährige Erfahrungen im Produktions-, Maintenance- und Qualitätsmanagement in der Industrie mit und wirkte zuvor zwölf Jahre als Betriebsleiter bei PHP Fibers in Obernburg. Der 50-Jährige will den eingeschlagenen Kurs für den Standort weiterführen und sieht seine Aufgabe darin, daran zu arbeiten, dass die Filamentgarnproduktion zukunftssicher aufgestellt ist. Dafür will er Abläufe, Maschinen und Belegschaft flexibilisieren, so dass Kundenwünsche nach kleineren Losgrößen und Just-in-Time-Lieferungen optimal erfüllt werden können.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: