Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Praxisnaher Blick in die eigene Zukunft - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 18. Juni 2019 - 08:41 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
18°C
 

Anzeige

Praxisnaher Blick in die eigene Zukunft

12. April 2019 | Von | Kategorie: Guben |

Der Zukunftstag 2019 in Guben fand großen Zuspruch.

Praxisnaher Blick in die eigene Zukunft

Die 13-jährige Joy absolvierte im Rahmen des Zukunftstages einen Schnuppertag beim „MUT zur Ausbildung“ Team im Bereich Marketing. Joy arbeitete an einer Kampagne, die gezielt junge Menschen ansprechen soll, die auf der Suche nach einer Ausbildung im „grünen“ Bereich sind und präsentierte drei Ideen, welche in die Kampagne mit eingebunden werden | Foto: MUT – Gemeinnütziger Berufsbildungsverein Guben e.V.

Guben (MB). Am Zukunftstag Ende März 2019 durfte sich das „MUT zur Ausbildung“ Team des Gemeinnützigen Berufsbildungsverein Guben e.V., das aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird, über einen jungen Besucher freuen. Die 13-jährige Joy absolvierte im Rahmen des Zukunftstages einen Schnuppertag im Bereich Marketing. Die Schülerin wurde in die Arbeit an einer Kampagne eingebunden, die gezielt junge Menschen ansprechen soll, die auf der Suche nach einer Ausbildung im land- und forstwirtschaftlichen Bereich sowie im Garten- und Landschaftsbau sind. Nach sechs Stunden Arbeit am PC präsentierte Joy drei tolle, charmante und witzige Ideen, die das Projekt in seine Werbekampagne einbinden wird. Als kleines Dankeschön behält die 13-jährige die Urheberrechte an den Entwürfen.
Interessierte Jugendliche und Betriebe finden das „MUT zur Ausbildung“ Team in der Berliner Str. 56 in Cottbus auf dem Gelände des GBV Guben e.V.

Die Stadt Guben bedankt sich bei allen Schülern und Unternehmen für ihre Teilnahme am 17. Zukunftstag am 28. März. Insgesamt haben sich fast dreißig Gubener Unternehmen beteiligt. Einen Tag lang konnten 161 Schüler verschiedene Berufe und Studienmöglichkeiten kennenlernen. Die Europaschule beteiligte sich mit 87 Schülern sowie das Pestalozzi-Gymnasium in Guben mit 154 Schülern. Die Stadtverwaltung freut sich auf Ideen und Vorschläge per E-Mail an stadtteilbuerowk2@guben.de.

 

Weitere Beiträge aus Guben und Umgebung finden Sie hier!

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren