Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
3 000 Lämpchen zum Gubener Advent - Märkischer Bote 3 000 Lämpchen zum Gubener Advent 3 000 Lämpchen zum Gubener AdventMärkischer Bote
Sonntag, 26. Mai 2024 - 17:57 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
26°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

3 000 Lämpchen zum Gubener Advent

Guben, Top-Themen | Von | 4. Dezember 2015

151212guben

Heike Rochlitz, Leiterin Stadt- und Industriemuseum, ist begeistert von den Arbeiten der Kunstgilde Foto: ysr

151212guben2

Apfelkönigin Jessica Sroka begleitete nach dem traditionellen Lichter-anschalten am Gubener Dreieck den Weihnachtsmann beim Verteilen von kleinen Geschenken Foto: ur

Viele Weihnachtsmärkte locken zum Entdecken, Schlemmen und Kaufen:
Guben (ur/ysr). Pünktlich zum ersten Advent wurden mit nur einem Knopfdruck die mehr als 3000 Lichter auf dem Gubener Dreieck angeknipst. Die Altstadt rund um Berliner- und Frankfurter Straße erstrahlt nun bis ins neue Jahr im schönsten Lichterglanz. Schon bevor die Lichter in der Stadt erstrahlten, funkelten die Kerzen in der Klosterkirche. Die Initiatoren des Gubener Adventskalenders und die evangelische Kirchengemeinde der Region Guben luden zur Andacht in das Gotteshaus ein. Die Bläser des Ensembles der Klosterkirche spielten weihnachtliche Musik rund um den etwa acht Meter hohen Weihnachtsbaum. Viele Gubener ließen sich diesen Moment nicht entgehen. Noch bis zum Heiligen Abend laden Gubener Vereine und Institutionen täglich mit dem städtischen Adventskalender zu bunten Veranstaltungen ein. Wenn am dritten Adventswochenende (12. und 13. Dezember) der Altstadt-Weihnachtsmarkt zum Bummel einlädt, werden auch die zahlreichen Händler ihre Geschäfte öffnen. Kunden können so ausgiebig nach Geschenken für ihre Lieben Ausschau halten. Ebenfalls am 13.12. präsentiert die Gubener Kunstgilde im Stadt- und Industriemuseum von 14 bis 17 Uhr einen kleinen Weihnachtsmarkt. Parallel lädt die Ausstellung „Weihnachtsglanz im Museum“ ein, kreative Werke aus Malerei, Textil und Keramik zu entdecken.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: