Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Klingmühler halten ihre Erinnerungen wach - Märkischer Bote Klingmühler halten ihre Erinnerungen wach Klingmühler halten ihre Erinnerungen wachMärkischer Bote
Dienstag, 21. Mai 2024 - 19:09 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
25°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Klingmühler halten ihre Erinnerungen wach

Senftenberg & Seenland | Von | 3. Mai 2019

Klingmühlertreffen wird auch 2020 fortgesetzt.

Klingmuehlertreffen Foto V. Kock

Die Sangesgruppe Frohsinn eröffnete die Veranstaltung musikalisch. Die Chormitglieder Andrea Folgner und Bert Griebner erinnerten zwischen den Liedern auch an das Sängertreffen 1983 zum 80 jährigen Bestehen des Chores | Foto: V. Kock

Klingmühl. Zum 15. Treffen ehemaliger und jetziger Klingmühler lud am Samstag, 27. April 2019 die Gaststätte Griebner ein. Für einen Tag wurden Erinnerungen an die alte Heimat wach und an die nächste Generation weitergegeben. Und so ist es nicht verwunderlich das sich fast 100 Gäste am Nachmittag im Saal der Gaststätte einfanden. Zur Auffrischung fast verlorener Erinnerungen stand die mittlerweile über 1000 alte Fotografien umfassende Bilderchronik bereit. Natürlich wurde nicht nur über Feste und Feiern gesprochen, auch an manch Klingmühler Original erinnerte man sich gern: Den Nachtwächter Paul Ehrentraut, die langjährige Chorleiterin Waltraud Bobeth oder die vielen Lehrer, die das Leben im Dorf maßgeblich prägten. Eine Erfolgsgeschichte an „Kleine Ostern“ geht auch 2020 in Klingmühl weiter. Bert Griebner /Ortschronist

Weitere Beiträge aus Guben und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: