Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Guben: Radsportler begrüßen den Mai-Umzug - Märkischer Bote Guben: Radsportler begrüßen den Mai-Umzug Guben: Radsportler begrüßen den Mai-UmzugMärkischer Bote
Sonntag, 23. Juni 2024 - 03:52 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Clear sky
14°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Guben: Radsportler begrüßen den Mai-Umzug

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | Von | 1. Juni 2013

damals130608_gu

Radsportler zur 1. Mai-Feier auf dem Reipo-Platz

Radsport-Rennen fanden aber zu Pfingsten statt / Namen sind bekannt
Die Gubener Radfahrergemeinde ist ein eingeschworenes Team, und so ist es nicht verwunderlich, dass die vier Herren in festlicher Sportkleidung wiedererkannt wurden. Rolf Budach verrät die Namen am Telefon: „Das Bild zeigt von links Wolfgang Richter – es war der Pflegesohn vom Fahrradmechaniker Fritz Budach. Dann Fritz Schulz, er war Radsporttrainer in Guben ab 1945 bis ca. 1955. Der Dritte ist mein Vater, Kupferschmied Karl Budach. Und schließlich Siegfried Höhne, der Sohn des Gastwirtes der Gaststätte in der Kaltenborner Straße.
Ich selbst war aktiver Radsportler und habe den Verein ‘Fortschritt Guben’ später ‘Lok Guben’ mitgegründet. Im Alter von 18 Jahren wurde ich Brandenburgischer Landesmeister. Das war 1952.“
Karl Schubert bestätigt die Namen, meint jedoch, der zweite von rechts sei Adolf Großer. „Das Bild müsste auf dem Reichbahnsportplatz entstanden sein – von den Gubenern einfach Reipo-Platz genannt.
Ich bin selbst Rad gefahren. Es sind alles Radrennfahrer. Das Foto muss am 1. Mai aufgenommen worden sein im Jahre 1953 oder 1954. Zu erkennen ist der Anlass auch an den gelben Nelken im Knopfloch. Die Maiumzüge endeten damals auf dem Reipo-Platz. Die Radrennen wurden traditionell zu Pfingsten ausgetragen. Hier ist also nur Präsentation der Sportler in schicker Kleidung zu sehen.“
Vielen Dank allen Ratefreunden, auch den hier nicht genannten



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: