Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Brandleger hält Welzow in Atem - Märkischer Bote Brandleger hält Welzow in Atem Brandleger hält Welzow in AtemMärkischer Bote
Freitag, 23. Februar 2024 - 16:00 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
10°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Brandleger hält Welzow in Atem

Region, Cottbus | Von | 23. Februar 2018

Wahrzeichen der Stadt, Gartenlauben und Wohnungen brannten nieder

Welzow (mk). Eine beispiellos schreckliche Woche hat die Stadt Welzow diese Woche erlebt. Am 18. Februar gegen 3 Uhr brannte der Dachstuhl eines der stadtbildprägendsten Welzower Gebäude, die Rathsburg. 60 Einsatzkräfte waren bis 8 Uhr im Einsatz um den Brand endgültig zu löschen. Erste Erkenntnisse am Brandort deuten auf Brandstiftung hin. „Ich bin tief erschüttert darüber, dass man uns das Wahrzeichen der Stadt auf so schändliche Art und Weise zerstört hat“, äußerte sich Bürgermeisterin Birgit Zuchold. Gleich am darauffolgenden Montag gleich die nächsten Brände. In der Dresdener Straße brannten gegen 22 Uhr zwei Gartenlauben vollständig nieder. Gegen 2 Uhr mussten die Feuerwehren aus Welzow und Proschim erneut ausrücken. In der Bahnhofstraße stand der Dachstuhl eines Wohngebäudes in Flammen. Bei der Brandbekämpfung erhielten die Kameraden Unterstützung aus Spremberg, Neupetershain und Drebkau. Mit 50 Einsatzkräften wurde der Brand gegen 5 Uhr gelöscht. Dabei sind zwei Wohnungen dem Brand zum Opfer gefallen. Die Wohnungen waren bewohnt. Eine Familie konnte zwischenzeitlich bei Verwandten untergebracht werden.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: