Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Spremberger Tagebau - Märkischer Bote Spremberger Tagebau Spremberger TagebauMärkischer Bote
Montag, 8. August 2022 - 03:42 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
13°C
 
epaper
Anzeigen

Bruchgefahr in Spremberg durch Tagebau

Spremberg | Von | 2. April 2021

Zweiter Bauabschnitt folgt / Hohlräume werden verfüllt.

Spremberg (MB). Im Jahr 2017 wurden präventive Maßnahmen zur Beseitigung von Tagesbruchgefahren in mehreren Bauabschnitten in der Stadt festgelegt. Der erste Bauabschnitt wurde bis 2018 realisiert, nun folgt der zweite. Dieser umfasst die Friedensstraße, den Rotkehlchenweg, den Stieglitzweg, die Fasanenstraße, den Elsterweg, die Zeppelinstraße, die Robert-Koch-Siedlung, die Walther-Lehmann-Straße, die Zuckerstraße, die Heinrichsfelder Allee, die Senftenberger Straße, den Lerchenweg und die Otto-von-Guericke-Straße. Bei der Gefahrenabwehrmaßahme ist eine bohrtechnische Erkundung von vermutlich noch offenen untertägigen Grubenbauen vorgesehen, die diese Straßen und Privatgrundstücke unterqueren. Sollte ein Hohlraum gefunden werden, wird ein umweltverträgliches Versatzmaterial über speziell verrohrte Bohrungen eingepumpt. So soll die Tagesbruchgefahr beseitigt und öffentliche Sicherheit wiederhergestellt werden.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: