Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Das Rekord-Turnier der Meister - Märkischer Bote Das Rekord-Turnier der Meister Das Rekord-Turnier der MeisterMärkischer Bote
Dienstag, 23. April 2024 - 06:47 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Fog
-3°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Das Rekord-Turnier der Meister

Sport, Cottbus, Top-Themen | Von | 23. Februar 2024

7. Turnier: Mehr als 300 Turner aus 73 Nationen an den Geräten / Wieder heldenhaftes Ehrenamt / Zweiter Paukenschlag in vier Wochen: Cottbuser Trampolin-Weltcup.

DSC 8543

Hochspannung an den Geräten, bei den Richtern und im Publikum: In der Lausitz-Arena trifft sich wieder die Weltelite des Turnens, diesmal mit Rekordaufgebot. Seit Donnerstag, 14 Uhr, laufen die Qualifikationen, die Finals an den Geräten sind Sonnabend und Sonntag zu erleben. Nur für Sa könnte es noch Restkaten geben. Foto: CGA-Archiv/J.Hnr.

Cottbus (hnr.) Cottbus turnt, und Arved Hartlich, Präsident des Veranstalters SC Cottbus Turnen, hatte unruhige Nächte. Für 300 Turner und all ihr Equipment waren Hotelbetten zu beschaffen. Cottbus schien überfordert. Dann noch Flughafenstreik am Anreisetag in Schönefeld. Müssen die Sportler aus Dresden, Leipzig oder von anderswo abgeholt werden? All das läuft organisatorisch im Ehrenamt. Und es klappte!
Seit Donnerstag, 14 Uhr, wird im 47. Turnier der Meister in der LausitzArena geturnt. Haonan Yang (China / Boden), James Hall (Großbritannien / Pauschenpferd) und der Neuseeländer Samuel Dick (Ringe) haben die Traditionsveranstaltung sportlich eröffnet. Bei den Frauen begannen Bilge Tarhan (Türkei) am Sprung und die Chinesin Yihan Zhang am Stufenbarren. Lokalmatador Lucas Kochan vom SC Cottbus versuchte sich (nach Redaktionsschluss) am Boden und am Pauschenpferd und Freitag am Reck für die Finals zu qualifizieren.

IMG20240220122758

„Ein beispielloser Kraftakt des Ehrenamts“, lobt Turn-Präsident Arved Hartlich.                          Foto: Hnr.

Dieses Turnier bricht kurz vor Olympia in Paris alle Rekorde. „Das ist der größte Weltcup, den es je gegeben hat“, sagt Turnierdirektor Mirko Wohlfahrt. Er nennt ungefähr 50 Prozent mehr Meldungen als im Vorjahr. „Kapazitäten der Arena und mehr noch der Helfer, Fahrer, Dolmetscher oder auch Hotelbetten sind restlos ausgeschöpft.“ Präsident Hartlich lobt die Hauptsponsoren Sparkasse, LWG und eG Wohnen, die Unterstützung des Landes, die vielen weiteren Sponsoren, das legendäre Engagement des Turnierdirektors Mirko Wohlfahrt vom Olympia-Stützpunkt und die unglaublich motivierte Schar ehrenamtlicher Helfer. „Das ist einzigartig und niemand macht uns das nach!“
Wohl auch deshalb zog sich Stuttgart als Veranstalter des Weltcups im Trampolin-Turnen zurück. Cottbus übernahm den Staffelstab und wird nun innerhalb von vier Wochen zwei Welt-Spitzenturniere austragen. Ein Weltcup im Trampolinturnen (der erste seit 14 Jahren) versammelt vom 22. bis zum 24. März in der Lausitz-Arena etwa 350 Athletinnen und Athleten aus 35 Nationen zur Olympia-Qualifikation. Der Kartenverkauf für das Trampolin-Event hat begonnen. Die Sonntag-Finals der Turner sind ausverkauft; für Sonnabend waren bei Redaktionsschluss noch wenige Restkarten zu haben.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: