Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbus: Gewonnen! REWE unterstützt das Ströbitzer Vereinsleben - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 25. April 2019 - 00:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Überwiegend klar
15°C
 

Anzeige

Cottbus: Gewonnen! REWE unterstützt das Ströbitzer Vereinsleben

16. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Cottbus |

Cottbus: Gewonnen! REWE unterstützt das Ströbitzer Vereinsleben

Sie ist schon legendär – die Weihnachtswette zwischen dem Ströbitzer REWE-Markt und dem Bürgerverein mit der Schule und den übrigen Vereinen. Und Thomas Berges hat wieder „verloren“! Er zahlte frohen Herzens 500 Euro für die Gemeinschaft, weil alle zusammen vor seiner Tür rot bezipfelt so schön „morgen Kinder…“ gesungen haben. Neben dem Weihnachtsmann hier im Bild Fabian Kuhr für den „Märkischen Boten“, Bürgervereinschef Detlef Buchholz und Thomas Berges

Cottbus (H.N.). Der fröhliche Weihnachtsgesang wurde am Schluss von einem lauten Jubelschrei übertönt, als der Geschäftsführer vom Ströbitzer REWE-Markt, Thomas Berges, die frohe Botschaft verkündete: Weihnachtswette gewonnen! Mit einem strahlenden Lächeln überreichte er einen Gutschein über 500 Euro. Denn die Ströbitzer hatten es wieder geschafft, hundertfach singend anzutreten.
Den größten Einsatz zeigten wieder rotbemützte Wichtelzwerge der Wilhelm-Nevoigt-Schule. Schon lange Zeit vorher probten die Chorkinder Weihnachtslieder unter Leitung  vom Simone Richter für ihren großen Auftritt in der Stadthalle. Sie gehörten zu den über 250 Mitwirkenden bei der Veranstaltung unter dem Motto: „Vorfreude – schönste Freude“. Auch der Ströbitzer Chor „Sangesfreude“, war hier wie dort dabei.
Die Ströbitzer Jugend, Bewohner aus dem  AW-Generationstreff, Eltern und Großeltern der Wichtel und viele Ströbitzer kamen. Unterstützung gab rot bezipfelt auch Landtagsabgeordnete Kerstin Kircheis. Blasmusik kam von den Ströbitzer Musikanten. Alle sorgten gemeinsam  für eine Einstimmung  auf eine fröhliche Vorweihnachtszeit.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren