Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Auf zum Tennis-Schnuppertraining - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 17. November 2018 - 15:53 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Wolkenlos
5°C
 

Anzeige

Auf zum Tennis-Schnuppertraining

27. April 2018 | Von | Kategorie: Sport |

Auf zum Tennis-Schnuppertraining

Das Trainerteam des LTCC freut sich über interessierte Sportler aller Altersklassen. Anfänger oder Fortgeschrittene, Männlein oder Weiblein sind ganz herzlich willkommen Foto: LTCC

Der Lausitzer Tennisclub Cottbus lädt am 29. April zum Schleifchenturnier und Probespielen ein.

Cottbus (jk).Die Tennisanlage im Eichenpark, die Heimanlage des Lausitzer Tennisclub Cottbus, zählt zu einer der schönsten Anlagen in Brandenburg. Ungefähr 140 Cottbuser spielen hier auf 6 Sandplätzen Tennis und verbringen danach gemütliche Stunden im Clubhaus mit Terrasse. Das Wetter hat die Vorbereitungen in diesem Jahr allerdings empfindlich gestört. Nun geht es endlich los, am 28.April findet das Freundschafsspiel gegen den TC Chemnitz Küchwald statt. Zuschauer sind herzlich willkommen! Tags darauf, also am 29. April startet um 10 Uhr die offizielle Saisoneröffnung mit Sektfrühstück und dem „Schleifchenturnier“. Bei diesem fröhlichen Wettkampf werden die Gegner ausgelost, nach einer bestimmten Spielzeit wird abgepfiffen. Der Sieger erhält ein Schleifchen. Weiter gehts – und wer die meisten Schleifchen hat ist Gesamtsieger. Parallel gibt es den Tag der offenen Tür unter dem Motto DEUTSCHLAND SPIELT TENNIS. Jeder, der gerne diesen Sport ausprobieren will, hat am Sonntag zwischen 11 Uhr bis 15 Uhr beim LTCC die Gelegenheit dazu. In der Sommersaison 2018 ist der LTCC mit insgesamt 8+4 Mannschaften am Start. Erstmals gehen als Spielgemeinschaft mit dem CTV 92 vier Mannschaften der Herren als SG Tennis Union Cottbus an den Start.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren