Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Spremberg-Trattendorf: Bis in die Zwanziger Jahre wurde im Trattendorfer Wohngebiet noch Wasser gepumpt - Märkischer Bote Spremberg-Trattendorf: Bis in die Zwanziger Jahre wurde im Trattendorfer Wohngebiet noch Wasser gepumpt Spremberg-Trattendorf: Bis in die Zwanziger Jahre wurde im Trattendorfer Wohngebiet noch Wasser gepumptMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Juni 2022 - 11:38 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
22°C
 
epaper
Anzeigen

Spremberg-Trattendorf: Bis in die Zwanziger Jahre wurde im Trattendorfer Wohngebiet noch Wasser gepumpt

Bilder aus dem alten Spremberg | Von | 15. September 2012

damals120915_spbSiedlung für Kraftwerk / Trattendorfer Hof  wurde 1918 erbaut
Manfred Gnida schreibt: „1915 wurde das Kraftwerk Trattendorf erbaut. Für die Arbeiter des Kraftwerkes wurde in dessen Nähe 1918 diese Siedlung erbaut. Es entstanden 200 Wohnungen mit daran befindlichen kleinen Gärten und Nebengelass. Dieses Wohngebiet ist als „Trattendorfer Hof“ in die Geschichte eingegangen. Der Trattendorfer Hof wurde unter dem Namen „Glück auf“ bekannt. Zum Straßenbild gehörten neben den schönen Siedlungshäusern auch die Wasserpumpen mit dem kleinen Brunnen. Diese Brunnen versorgten die Häuser bis in die 20iger Jahre, da bis dahin keine Trinkwasserleitung vorhanden war. Im Krieg wurden leider viele schöne Häuser zerstört. Besonders traf es den linken Teil im Foto. In den 50iger Jahren entstanden Neubauten und damals wie heute ist der Trattendorfer Hof ein beliebtes Wohnviertel.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: