Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Kreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummeln - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 28. Oktober 2021 - 23:26 Uhr | Anmelden
  • Kreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummelnKreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummeln

Kreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummeln

Kreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummeln
9°C
 

Anzeige

Kreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummeln

19. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

Die Kreuzstraße in Senftenberg bietet Geschäfte mit vielen Angeboten und lädt zum Verweilen ein.

 

Kreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummeln

Die Kreuzstraße ist nicht nur für die Senftenberger selbst eine beliebte Bummelmeile. Auch die Besucher mögen das besondere Flair und die abwechslungsreiche Architektur || Foto: cga-archiv

Senftenberg (jk). Ja natürlich hat die Stadt Senftenberg Pfunde, mit denen sie vor allem die Touristen begeistert. Die zieht es vor allem erst einmal runter zum Hafen. Und dann geht es rückwärts zu jener Kurve, an der sie bereits auf dem Weg zum Hafen vorbeigefahren sind. Flugs das Auto angestellt (okay, manchmal ist der Weg etwas länger) und ab ins Zentrum. Kann man im Lausitzer Seenland in aller Ruhe bummeln und einkaufen gehen? Dazu noch im Herzen einer wunderschön restaurierten Altstadt? Aber selbstverständlich geht das, am besten in der Kreuzstraße. Diese Trasse zwischen dem Markt und dem Jüttendorfer Anger ist die Flaniermeile des Lausitzer Seenlandes schlechthin. Rund 40 Unternehmen gibt es dort, davon ein Großteil Geschäfte verschiedenster Branchen. Gerade dieser Mix macht den Reiz – sowohl was die Architektur anbelangt als auch das Angebot in den Geschäften. Und wer dann einen Ruhepunkt sucht, der kann gar nicht anders – das Cafe Kreuztor ist irgendwie magisch. Schon immer war es bekannt als gute Adresse für besten Kaffee und verschiedensten Kreationen. Ganz neu im Programm ist jetzt Kaffee von einer kleinen Traditionsreichen Privatrösterei aus Hamburg. Es gibt Kaffee mit dem Fair Trade Label aus Tansania, der wird in 1200 Meter Höhe am Fuße des Kilimandscharo angebaut und direkt mit dem Schiff nach Hamburg in die berühmte Speicherstadt geliefert. Dort wird er unter den wachsamen Augen qualitativ hochwertig geröstet – allein bei der Beschreibung bekommt man schon Appetit.

Kreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummeln

Herbstzeit ist Kuschelzeit – während sich die Großen lieber am Sonntagmorgen noch einmal rumdrehen und die wärmende Decke am liebsten über den Kopf ziehen möchten, tendieren die Kleinen eher zu einer zünftigen Kissenschlacht. Kein Problem: für beide Fälle gibt es im Bettenhaus Moritz Krüger das richtige Material – und das seit 140 Jahren || Foto: Axel Matz

„Dieser Kaffee kann zur Zeit nur in 12 Cafes in Deutschland getrunken werden – das Cafe Kreuztor gehört dazu.“ verrät Inhaber Marino Lubrich nicht ohne Stolz. Auch das Brühverfahren im Kaffee ist sehr speziell – hierfür reist ein Spezialist, sogenannter Barista, der Hamburger Rösterei eigens nach Senftenberg an, um die wichtigen Einstellungen für den richtigen Druck, Temperatur und Mahlgrad an der Kaffemaschinevorzunehmen…eben für garantiert bestes Aroma, welches Kaffeetrinken zum unvergesslichen Erlebnis werden lässt. Ein Team von 15 Mitarbeitern kümmert sich um das tägliche Wohl der Gäste im Kreuztor. Kerstin Wünsche ist stolz auf die tollen Produkte der hauseigenen Konditorei.
Das Stachelbeer Baiser und die holländische Kirschtorte sind besonders gefragt.
Und bald heißt es wieder „ Oh es riecht gut, oh es riecht fein“, denn pünktlich zur Adventszeit beginnt die Plätzchenbäckerei. Wer es noch nicht wusste: im Kreuztor lässt es sich auch hervorragend frühstücken, oder am besten gleich seine Familienfeier planen. Auch Stars gaben sich hier die Klinke in die Hand, so waren unter anderem Bernhard Brink, Claudia Jung oder G.G. Anderson hier und schauten live zu einem Wohnzimmerkonzert vor Ort vorbei. Welcher Star wird in 2019 sein Stelldichein geben? Die Gerüchteküche brodelt bereits …aber verraten wird noch nix …schmunzelt augenzwinkernd Inhaber Marino Lubrich.

Kreuzstraße in Senftenberg: Wo Senftenberger und Gäste gerne bummeln

Inhaber Marino Lubrich ( li. ) und sein Team vom Cafe Kreuztor sorgen für den absoluten Genuss mit speziellen Kaffeesorten und leckeren Bäckerei- und Konditoreierzeugnissen || Foto: A.Matz

Übrigens: die Kreuzstraße wurde im Jahre 1992 als erste Straße in der Senftenberger Innenstadt grundhaft ausgebaut. Oder anders gesagt: Seit mehr als einem Vierteljahrhundert erstrahlt die Flaniermeile in neuem Glanz. Grund genug, wieder einmal vorbeizukommen. Und man muss nicht
erst bis zur Weihnachtszeit damit warten…

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren