Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Tradition hoch zu Ross wird gepflegt - Märkischer Bote Tradition hoch zu Ross wird gepflegt Tradition hoch zu Ross wird gepflegtMärkischer Bote
Montag, 28. November 2022 - 15:57 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter
2°C
 
epaper
Anzeigen

Tradition hoch zu Ross wird gepflegt

Unterhaltung & Freizeit | Von | 22. August 2014

Die Lausitz sucht beim Hahnrupfen bis zum 20. September den geschicktesten Reiter

Die Willmersdorfer Jugend wird sich am 6. September mit ihren Pferden zum Festplatz aufmachen, um den besten Reiter des Ortes zu ermitteln. Der Sieger kämpft am 20. September in Sielow um den Superkokot Foto: Jugend Willmersdorf

Die Willmersdorfer Jugend wird sich am 6. September mit ihren Pferden zum Festplatz aufmachen, um den besten Reiter des Ortes zu ermitteln. Der Sieger kämpft am 20. September in Sielow um den Superkokot Foto: Jugend Willmersdorf

Region (mk). Mit dem Hahnrupfen startet wieder eine spannende Traditionspflege in der Region. So versuchen Samstag in Sielow 18 Starter ihr Glück mit dem Hahnenkopf. Los geht es hier um 14 Uhr. Am kommenden Wochenende, dem 30. August laden Heinersbrück und Jänschwalde jeweils ab 14 Uhr zum Hahnrupfen ein. Weiter geht es am 6. September. Hier findet in Willmersdorf das traditionelle Erntefest statt.  Auf dem Dorfplatz am Rodelberg kämpfen acht Reiter um den Kopf des Hahnes und die Qualifizierung zum Superkokot. Ab 14 Uhr treffen sich die sechs Mädchen in ihren wendischen Trachten und die Reiter am Sportplatz. Nach einem gemeinsamen Eröffnungstanz geht es um 14.30 Uhr Richtung Festplatz. Gemeinsam mit der Kapelle von „ nA und“ geht es ab 15 Uhr dem Hahn an den Kragen. Für die Zuschauer gibt es reichlich Kaffee, Kuchen und Getränke.
Nach einer anschließenden Ehrenrunde durch das Dorf haben die Pferde Feierabend und bekommen als Belohnung einen großen Becher Hafer. Für die Reiter und Trachtenmädchen geht es auf dem Sportplatz weiter. Mit einem gemeinsamen Tanzabend mit DJ Stiller werden die Könige mit ihren Königinnen gefeiert. Ebenfalls am 6. September um 14 Uhr wird in Ströbitz gegenüber der Theaterscheune das Hahnrupfen ausgetragen. Auch in Fehrow um 14 Uhr und in Turnow um 15 Uhr wird der beste Reiter gesucht. Zum vierten Mal findet in Papitz das traditionelle Hahnrupfen statt. Der Festumzug beginnt am 6. September um 14.30 Uhr und führt von der Dorfaue zum Sportplatz. Es gibt wieder ein großes Bastelzelt für die Kleinen und das Kinderhahnrupfen. Ab 20 Uhr gibt es Livemusik.
Briesen und Drehnow kündigen ihre Hahnrupf-Wettbewerbe für den 13. September an. In Briesen satteln die Reiter um 14 und in Drehnow um 15 Uhr auf.
Der Wettkampf um den Superkokot wird dann in diesem Jahr in Sielow am 20. September ab 13 Uhr ermittelt.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: