Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Apfelbäume bereichern jeden Garten - Märkischer Bote Apfelbäume bereichern jeden Garten Apfelbäume bereichern jeden GartenMärkischer Bote
Dienstag, 29. November 2022 - 19:14 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
3°C
 
epaper
Anzeigen

Apfelbäume bereichern jeden Garten

Bauen & Leben | Von | 16. September 2022

Apfelbaum

Warum nicht mal eine traditionelle, regionale Apfelsorte pflanzen? Im Herbst in hochwertige torffreie Pflanzerde gesetzt, wurzeln die Obstgehölze bis zum Frühjahr gut durch. Vier Wochen später wird gedüngt, um die jungen Pflanzen für die stressigen Wintermonate zu stärken. Foto: txn

Region (MB). Ungefähr 2.000 Apfelsorten gibt es in Deutschland. In den Früchten steckt viel Vitamin C – das stärkt die Immunabwehr des Körpers. Kein Wunder, wenn es unter Hobbygärtnern heißt: Ein Apfelbaum sollte in jedem Garten stehen! Besser gleich zwei, denn Äpfel fruchten reicher und zuverlässiger mit der passenden Partnersorte in der Nähe.
Am Platz sollte es nicht scheitern – immerhin gibt es Apfelbäume nicht nur als Hochstamm mit prächtiger Krone. In Spindel- und Säulenformen oder als Spalier gezogen, können sie sogar in Kübeln Früchte tragen. Die richtige Pflanzzeit ist der Herbst. Jetzt wachsen die Bäume gut an und die Wurzeln können sich bis zum Frühjahr entwickeln. Pflanztipp vom Profi: Die verdickte Veredlungsstelle unten am Stamm muss nach der Pflanzung eine Handbreit über dem Boden liegen. Den Aushub aus dem Pflanzloch lockern und mit doppelt so viel torffreie Pflanzerde mischen. So bekommen die jungen Gehölze schon zum Start alles, was sie brauchen.
Etwa vier Wochen später sollten die Bäumchen mit einem organischen Beeren- und Obstdünger unterstützt werden. Er liefert alle Nährstoffe, die die Gehölze brauchen. Wichtig ist, die Obst- und Ziergehölze im Herbst auch vor empor kriechenden Schädlingen wie dem Frostspanner zu schützen. Hierfür gibt es spezielle Raupenleimringe. Sie verhindern, dass die Weibchen zur Eiablage am Stamm hochkriechen.
So geschützt entwickeln sich die Bäume gut und kräftig: Öffnen sie im kommenden Mai ihre schönen weißen, oft rosa überhauchten Blüten, sind sie Nahrungsquelle für viele nützliche Insekten. Und ab August reifen die gesunden Früchte heran.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: