Freitag, 19. Januar 2018 - 18:27 Uhr | Anmelden

Anzeige

Wilke-Stift eröffnet das Jubiläumsjahr

12. Januar 2018 | Von | Kategorie: Guben | | Teilen

Mit dem Neujahrsempfang am 19. Januar startet das Naemi-Wilke Stift ins Jubiläumsjahr (140 Jahre) Foto: CGA-Archiv

Gubener Einrichtung blickt auf 140 Jahre zurück / Am 19.Januar ist Neujahrsempfang.

Guben (MB). Das neue Kalenderjahr birgt ein Jubiläum für die Stiftung. 1878 als kleine Privatstiftung durch den Hutfabrikanten Friedrich Wilke und seine Frau Sophie ins Leben gerufen, wird die Stiftung in diesem Jahr
140 Jahre alt. Für dieses Jubiläumsjahr ist ein eigenes Logo entwickelt worden, das sich an das Leitbild der Stiftung anlehnt und die Jahreslosung des Jahres 2018 aufnimmt: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offb. 21, 6)
Das Jubiläumsjahr wird am 19. Januar auf dem Neujahrsempfang der Stiftung eröffnet. Gefeiert wird es beim 140. Jahresfest der Stiftung vom 29.06. bis 01.07.2018.Wie in jedem Jahr hat der Stiftsvorstand am 8. Januar seinen schon traditionellen Neujahrsrundgang gemacht. Da die Stiftung ab 01.01.2018 im Vorstand nunmehr mit drei Personen besetzt ist, hat daran neben Rektor Stefan Süß und Verwaltungsdirektor Gottfried Hain auch das neue Vorstandsmitglied Frau Beatrice Deinert teilgenommen.Dabei besuchte der dreiköpfige Stiftsvorstand alle Abteilungen der Stiftung und die Tochtergesellschaften und begrüßte alle Mitarbeitenden im neuen Jahr. Diese Begegnungen führen in der Regel zu Gesprächen und dienen zugleich der gegenseitigen Wahrnehmung am Anfang eines neuen Jahres. Derartige Begegnungen mit den einzelnen Abteilungen finden ihre Fortsetzung im Verlauf eines Jahres. Im Rahmen seiner Vorstandstätigkeit besucht der Stiftsvorstand nach Absprache unterjährig Fachabteilungen und verschafft sich so auch immer ein konkretes Bild der Situation vor Ort. „Nah bei den Menschen“ zu sein ist nicht nur ein Leitbildsatz der Stiftung nach außen, sondern auch gelebte Praxis nach innen.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren