Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
OZEANFLUG-OZEANCITY: Gastspiel in der Kammerbühne - Märkischer Bote OZEANFLUG-OZEANCITY: Gastspiel in der Kammerbühne OZEANFLUG-OZEANCITY: Gastspiel in der KammerbühneMärkischer Bote
Donnerstag, 20. Juni 2024 - 18:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

OZEANFLUG-OZEANCITY: Gastspiel in der Kammerbühne

Land und Leute | Von | 1. Februar 2002

OZEANFLUG-OZEANCITY

OZEANFLUG-OZEANCITY

Zu einem ungewöhnlichen Gastspiel lädt das Staatstheater Cottbus am Sonnabend, der 16.02.02, um 19.30 Uhr in die Kammerbühne (Wernerstraße 60) ein.
“OZEANFLUG-OZEANCITY” stellt zwei musikalische Projekte abendfüllend nebeneinander: Brechts Lehrstück “Ozeanflug” als radiophonische Demonstration und das Musikprogramm der Gruppe “Ozeancity”.
“Ozeanflug” – das ist ein Klang- und Sprachraum, den 5 Musiker/Schauspieler in einem zeitgemäßen, maschinellen Soundsystem mit minimalen theatralischen Mitteln erzeugen.
“Aufzeigend das Mögliche/Ohne uns vergessend zu machen: das / NOCH NICHT ERREICHTE”. Bezugnehmend auf diesen Satz arbeitet die Aufführung mit einer Auswahl an O-Ton-Material von und rund um Juri Gagarins Weltraumflug. Fünf Laboranten, fünf Raumflieger, eine moderne, hypnotische Reise in der Regie von Kai Grehn mit Jonathan-Toby Burdon, Kai Grehn, Kai-Uwe Kohlschmidt (ehemals SANDOW), MOMO, Z.A.P.
“Ozeancity” – ist eine charmant-melancholische, zuweilen stürmisch bis heitere Symbiose aus deutscher, europäischer und zeitgenössischer Musik. Das Repertoire umfaßt zum größten Teil Eigenkompositionen, aber auch wundervolle Coverversionen von Nick Cave, Rio Reiser, Madredeus und Peer Raben. “OZEAN”, so der Programmtitel, bebildert eine Reise über das Meer, durch Fluten und Gezeiten. Zum Menschen – das Wasser als sein Spiegel. Im Herbst 2000 wurde die Gruppe OZEANCITY gegründet. Die einzelnen Künstler entstammen den verschiedensten Genres (Avantgarde/Theater/Klassik/Filmmusik). Es wirken mit: MOMO, Jan Hofmann, Ralf Noack, Jens Seidenfad, Maxim Sper.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: