Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Frühlingsradeln in Erinnerung an Friedensfahrt - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 24. Mai 2019 - 20:55 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
21°C
 

Anzeige

Frühlingsradeln in Erinnerung an Friedensfahrt

26. April 2019 | Von | Kategorie: Sonntag im Revier |

Die Jubiläumstour zum Frühlingsradeln erinnert im Jahr 2019 an die einst legendäre Internationale Friedensfahrt. Das Fahrradrennen zwischen Berlin, Prag und Warschau, an der eine Reihe Lausitzer Radsportler mitfuhren, machte mehrfach Station in Cottbus. Die 25 Kilometer lange Frühlings-Strecke führt in diesem Jahr zum Ostsee. Start ist am LEAG-Gebäude in der Vom-Stein-Straße. Von dort geht es über den Stadtring zum Einlaufbauwerk des Cottbuser Ostsees in Lakoma und auf der LEAG-Betriebsstraße Richtung Merzdorfer Turm zurück am künftigen See-Ufer. Über die Forster Chaussee, die Branitzer Siedlung und den Stadtring gelangen die Teilnehmer zur Endstation, der Radrennbahn Cottbus. Als Gäste haben sich der Brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke und der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch angekündigt. Der LEAG-Finanzvorstand Markus Binder ist ebenfalls mit von der Partie.
Von den einstigen Lausitzer Friedensfahrern werden dabei sein: der Friedensfahrtgewinner von 1968, Axel Peschel, Michael Milde, der 1972 drei Etappen hintereinander gewann und Siegfried Köhler, der 1960 in Rom Olympia-Silber mit dem DDR-Bahnvierer holte. Beim abschließenden Frühlingsfest auf der Radrennbahn werden die einstigen Profis in Talkrunden über ihre aktive Zeit sprechen. Startkarten gibt es für 3 Euro beim rbb, im Fahrradcenter Lutz Heßlich und der LR. Am Tag selber für 4 Euro vor der LEAG-Verwaltung.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren