Samstag, 25. November 2017 - 10:30 Uhr | Anmelden

Anzeige

Spremberg: Neue Gummistiefel ausprobiert

4. Dezember 2015 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Spremberg | | Teilen

damals151205spb

Zu sehen ist die Forster Brücke (heute Georgenstraße) während eines Hochwassers weit vor 1945

Leser erinnern sich an verheerende Spree-Hochwasser in Spremberg:
Etwas schwieriger gestaltete sich das Bilderrätsel vom vergangenen Wochenende. Diesmal beteiligten sich nur wenige Leser mit ihren Lösungsversuchen. Beispielsweise Frank Werner per E-Mail: „Ob meine Idee richtig ist, kann ich nicht sagen, nur vermuten. Vielleicht handelt es sich um die Spree in der Nähe der Georgenstraße in Spremberg. Zumindest deuten die Gebäude im Hintergrund darauf hin. Ich selbst erinnere mich noch gut an Hochwasser längst vergangener Jahre, beispielsweise im Juli 1981. Damals standen größere Teile der Spremberger Altstadt unter Wasser. Beispielsweise war die Pfortenstraße kaum mehr passierbar. Eine weitere Überflutung brach ausgerechnet zum Heimatfest 2010 über die Stadt herein. Damals eilte Bürgermeister Schulze von den Festivitäten direkt an die Spree, wo die ersten Gegenmaßnahmen eingeleitet worden waren. Ein weiteres Hochwasser hielt die Stadt im Frühsommer 2013 in Atem.“
Elvira Schmidt, ebenfalls per E-Mail, schreibt folgendes: „Wo dieses Bild genau aufgenommen wurde, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Vielleicht handelt es sich um eine Stelle zwischen der Kantbrücke und dem Großen Spreewehr. Ich weiß aber, dass ich im Sommer 1981 gleich meine neuen Gummistiefel ausprobieren konnte, als nämlich die Pfortenstraße komplett unter Wasser stand.“  Gewonnen hat diesmal Frank Werner.
Herzlichen Glückwunsch!


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren